Making of Lernerfolg Power Mathe im TV

Wenn alles fertig ist, dann sieht es immer so einfach aus. 20 Sekunden Kopfrechnen, zwei sympathische Kids springen vor der Wii-Konsole und auf dem Monitor werden Rechenaufgaben per Dartpfeil, Boxhandschuh und Kanufahrt gelöst…

Doch liegen zwischen der ersten Idee und dem fertigem TV-Spot viele Entscheidungen, Arbeitsstunden und Kameraeinstellungen…

Das Wohnzimmer - und in der Mitte die kleinen Stars des Tages...

Das Thema ist schnell gefunden: Kopfrechnen mal ganz anders. Ohne Block und Stift wird bei “Lernerfolg Grundschule – Power Mathe” voller Action und mit reichlich Spaß vor der Wii gerechnet. Also brauchen wir ein Wohnzimmer, wo Kinder sich vor dem Fernseher verausgaben können. Aber welche Kinder? Und welches Wohnzimmer? Auf ins Casting mit angehenden Jung- Schauspielerinnen und Schauspieler. Beide Kinder, passend zum Spiel mussten natürlich auch im Grundschulalter sein. Ich denke, da haben wir eine gute Wahl getroffen!

Dann musst der Drehtag geplant werden. Dazu gehört sowohl die geeignete Kleidung für die Schauspieler, der passende LCD-Fernseher als auch ein geeignetes Wohnzimmer. In dem Raum sollte neben genug Platz für die beiden Schauspielerkinder auch Raum für Kamera, Licht, Couch, Catering und vieles mehr sein.  Und so ein Kamerateam hat viel Equipment.

Nachdem all das organisiert war, ging es in einen intensiven Drehtag. Gedreht wurden mehr als 50 Einstellungen. Ganz schön viel für 20 Sekunden. Aber so ist das nun mal. Damit man anschließend auch erkennt was da im Spiel passiert, bedarf es einer digitalen Nachbearbeitung – der sogenannten Postproduktion. Da werden dann die echten Bilder von den Kindern mit den digitalen Bildern aus dem Wii-Spiel gemischt. Und dann irgendwann ist es fertig.

Wie das dann alles aussieht, könnt ihr hier bestaunen:


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>